Sehr gerne möchte ich Euch das REZEPT der scharf-kräftigenden TEEBASIS präsentieren, die ihr gerade in dieser kalten Jahreszeit in heißes Wasser oder Tee rühren könnt. Ich hab dieses Rezept von Yogirina, einer wunderbaren Yogini. In der Stille eines Retreats ist diese Basis irgendwann mit einer Beschreibung im Speisesaal aufgetaucht – und ich bin mir sicher, dass sich viele Teilnehmer_innen darüber gefreut haben.

Wie gesagt, ich schwör darauf und glaub, sie hat mich schon vor schlimmeren Verkühlungen bewahrt bzw. geholfen, meinen gesundheitlichen Status-Quo zumindest zu halten.

ABER, wie bei allem: SELBST AUSPROBIEREN und ERLEBEN, ÜBERPRÜFEN und dann ENTSCHEIDEN, ob es euch gut tut.

AYURVEDISCHER „SCHLEIM-PUTZER“

BASIS:

HONIG: ca. 3 Esslöffel

ZITRONENSAFT: 1 Zitrone

GEWÜRZE:

Ingwer: ca. 50% der Masse (daumendick)

Bei den restlichen Gewürzen könnt ihr experimentieren, wovon wieviel. Die von mir angegebenen Mengen sollen lediglich ein ungefähres Verhältnis zu einander beschreiben. z.B.:

5 Messerspitzen KUKUMA

4 Messerspitzen ZIMT

3 Messerspitzen KREUZKÜMMEL (Mutterkümmel)

2 Messerspitzen Cayenpfeffer

1 Messerspitze Chili

Diese Menge reicht für mehrere Tassen Tee, wenn ihr pro Tasse ca. 2 Teelöffel einrührt. Ihr könnt den Ingwer natürlich essen, müsst ihr aber nicht. Ihr könnt auch gleich einen Löffel der Basis ohne allem essen (Achtung scharf!) Die Basis kann man auch in ein Müsli oder einen Brei rühren oder auf ein Brot streichen.

MÖGEN WIR ALLE GESUNDE BLEIBEN/WERDEN!

Ich freue mich über ein Wiedersehen im Lebensraum,

SHANTI

Sabine